Home News Amazon Alexa: Stimmerkennung wird ausgerollt

Amazon Alexa: Stimmerkennung wird ausgerollt

von Danny
Alexa auf Windows 10

Amazon Alexa: Stimmerkennung wird ausgerollt

Amazon arbeitet täglich an seinem Sprachassistent Alexa und rollt aktuell die Stimmerkennung in Deutschland aus. Damit soll es Alexa zukünftig möglich sein, Stimmen verschiedener Personen zu unterscheiden.

Wie aktiviere ich die Stimmerkennung?

Die Einstellung der Stimmerkennung ist in der Alexa App unter „Einstellungen“ => „Alexa-Konto“ => „Registrierte Stimmen“ zu finden.

Wie wird die Stimmerkennung eingerichtet?

Damit Alexa deine Stimme in Zukunft unterscheiden kann, musst du 10 Sätze nachsprechen.

 

Zuletzt aktualisiert am 20. Oktober 2020 um 3:02 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.   * = Affiliatelink: Wenn du über einen solchen Link ein Produkt bestellst, bekommen wir dafür eine Provision vom Verkäufer. Für dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

 

Folgende Funktionen werden aktuell unterstützt:

  • Musikwiedergabe: Musikpräferenzen im Haushalt können sich stark unterscheiden: Während die Ehefrau beispielsweise klassische Musik bevorzugt, schlägt das eigene Herz für Hip Hop und die Großeltern fühlen sich mit deutschem Schlager heimisch. Indem Alexa verschiedene Stimmen erkennt, bietet sie mit der Zeit ein individuelles Hörerlebnis, basierend auf Vorlieben und Hörgewohnheiten, je nachdem, wer die Anfrage gerade stellt. Diese personalisierten Empfehlungen sind für alle Prime Music sowie Amazon Music Unlimited Abonnenten verfügbar.
  • Nachrichtenzusammenfassung: Wer nach den Nachrichten aus der täglichen Zusammenfassung fragt, bekommt von Alexa nur jene Nachrichten vorgelesen, die seit der letzten Anfrage des jeweiligen Nutzers neu hinzugekommen sind.
  • Anrufe und Nachrichten: Alexa ermöglicht das individuelle Versenden und Annehmen von Nachrichten. Wenn Alexa die Stimme eines Nutzers erkennt, der sie bittet, Nachrichten abzuspielen, werden nur jene Nachrichten wiedergegeben, die auch an diesen Nutzer adressiert sind. Beim Versenden von Nachrichten wird dem Empfänger ebenfalls mitgeteilt, wer der Absender der Nachricht ist. Das gleiche gilt für Telefonate: Wenn Alexa die Stimme eines Nutzers erkennt, der einen Anruf tätigt, wird der Person, die den Anruf erhält, der Name mitgeteilt.
  • Shopping: Nachdem beim ersten Sprach-Einkauf der Bestätigungscode eingegeben und überprüft wurde, können alle Folgekäufe des verifizierten Nutzers auf Wunsch sicher und ohne Bestätigungscode über Sprache getätigt werden.

 

Quelle:

  • Amazon Blog
0 Kommentar
0

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar


Hast du Probleme bei der Einrichtung oder Fragen zu technischen Produkten? Dann kannst du gerne deine Frage in unserem Forum stellen. Die IDD-Community wird versuchen dein Anliegen zu lösen.

All search results