Home FunktechnologienBluetooth Das „Nuki Smart Lock“ im Test – Das Türschloss über das Smartphone öffnen

Das „Nuki Smart Lock“ im Test – Das Türschloss über das Smartphone öffnen

von Danny

Zuletzt aktualisiert am

 

Wer kennt es nicht auch? Man kommt an der eigenen Wohnungstür an und man hat gerade keine Hand frei um die Tür zu öffnen oder man hat den eigenen Schlüssel in der Wohnung vergessen. Das smarte Türschloss Nuki kann diese Probleme lösen, da es hiermit möglich ist die Tür automatisch zu öffnen oder zu schließen.
Dabei verbindet sich das Smartphone per Bluetooth mit dem Türschloss und gibt das Signal an Nuki. Das smarte Schloss prüft, ob die Person auch für diese Aktion berechtigt ist und führt den Befehl anschließend aus.

Das Nuki Smart Lock im Test:

Um das eigene Türschloss für den Zutritt per Smartphone fit zu machen verlangt der Hersteller für das Nuki Smart Lock 229 Euro. Falls Nuki auch per Fernzugriff erreichbar sein soll, werden allerdings nochmal 99 Euro fällig. Das Bundle mit Türschloss und Bridge gibt es für 299 Euro.

[affilipus_comptable product1=“1976″ product2=“2628″ product3=“1985″ product4=“1979″ link_prime_logo=“product“ link_product_picture=“product“]

 

Lieferumfang und Design

Das Nuki Smart Lock sowie die Nuki Bridge werden in einer schwarzen Verpackung geliefert. Im Paket befinden sich zu dem smarten Türschloss, zwei Montageplatten, ein Inbussschlüssel, vier AA-Batterien und eine Montageanleitung.

Nuki ist in zwei Bereiche aufgeteilt, die untere schwarze Hälfte besitzt einen „Schlitten“, welcher mit den Batterien versorgt werden muss. Der obere Teil von Nuki wird auf den Schlüssel in der Tür aufgesetzt und kann durch seinen Motor den Schlüssel nach links und rechts drehen.

Inbetriebnahme

Das Nuki-Schloss ist insgesamt nicht nur einfacher als das Danalock Schloss zu installieren. Sondern ist kinderleicht und in wenigen Minuten mit den mitgelieferten Montageplatten angebracht. Diese richten sich nach der Länge des Schließzylinders und können so an fast jedes Türschloss angebracht werden. Nuki wird an der Türinnenseite angebracht und ist daher nicht von außen ersichtlich. Es wird empfohlen ein Zylinder mit Not- und Gefahrenfunktion zu verwenden, da ansonsten das Schloss von außen nicht mehr geöffnet werden kann. Sollte Nuki einmal nicht funktionieren, hilft hier nur noch der Schlüsseldienst!

Die Nuki Bridge muss danach noch mit dem Nuki Schloss gekoppelt werden, damit das Schloss auch über die Ferne die Befehle annehmen kann. Das Nuki Fob kann anstelle des Smartphones eingesetzt werden und kann einer Person zugewiesen werden.

Montageplatte an der Tür befestigen

Schlüssel in das Schloss stecken

[affilinet_performance_ad size=728×90]

Die App & Funktionen

Die Nuki App kann entweder im App Store für iOS oder im Google Playstore für Android heruntergeladen werden. Wenn die App auf dem Smartphone installiert ist, kann nun noch die Bridge mit dem Nuki gekoppelt werden. Zur Koppelung muss man den Prozess in der App starten und anschließend den Knopf von Nuki & der Bridge fünf Sekunden lang gedrückt halten. Sind die beiden Geräte miteinander verbunden, kann Nuki Befehle auch aus der Ferne ausführen.

Auto Unlock

Mit der Auto Unlock Funktion sperrt das Smart Lock die Tür automatisch, sobald man den Geofence Bereich betritt und das Smartphone eine Verbindung über Bluetooth hergestellt hat. Es ist so also nicht möglich, dass die Tür geöffnet wird, wenn man nur am Haus vorbei fährt.

Die Tür kann nun auch nach wenigen Sekunden wieder automatisch geschlossen werden.

Zeitsteuerung

Über die Zeitsteuerung ist es möglich verschiedene Szenarien einzurichten.

Soll die Tür abends automatisch zuschließen? Kein Problem, einfach Tag und Uhrzeit einstellen und die Tür wird zur eingestellten Uhrzeit abgeschlossen.

Möglich sind folgende drei Szenarien:

  • Aufsperren
  • Zusperren
  • Tür öffnen

Lock ’n‘ Go

Lock ’n‘ Go ermöglicht es die Tür aufzusperren und nach wenigen Sekunden automatisch wieder zu schließen.

Benutzerverwaltung

In der App können weitere Benutzer oder Gäste eingerichtet werden, so kann man seinen Gästen Zutritt zur Wohnung gewähren, ohne einen Schlüssel aus der Hand zu geben.

So kann für jeden Benutzer individuell eingestellt werden, ob dieser

  • aus der Ferne zugreifen darf
  • Auto Unlock verwenden darf
  • dauerhaft oder einen zeitlich begrenzen Zugang erhalten soll

Protokoll

Im Protokoll kann jederzeit nachvollzogen werden, wann Nuki aktiv wurde. So stehen im Protokoll Informationen über Benutzer, Zeitsteuerungen und falls manuell die Tür geöffnet oder geschlossen wurde.

Zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2019 um 15:53 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.   * = Affiliatelink: Wenn du über einen solchen Link ein Produkt bestellst, bekommen wir dafür eine Provision vom Verkäufer. Für dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

 

Fazit:

Ich selbst nutze Nuki für meine Wohnungstür in Kombination mit Nello One für die Haustür.

Nach ungefähr einem Jahr mit Nello, muss ich sagen, dass die Auto Unlock Funktion ziemlich stabil funktioniert. Lediglich in einem von 10 Fällen bleibt die Tür geschlossen und ich muss über die App oder manuell die Tür öffnen. Es sollte hierbei immer WLAN und Bluetooth aktiv sein, da dann Auto Unlock am stabilsten funktioniert.

1 Kommentar
0

You may also like

1 Kommentar

Schlüssel-Dummerchen 26. Mai 2018 - 11:14

Ich habe früher ständig meinen Schlüssel verloren oder vergessen. Musste nicht nur einmal den Schlüsseldienst rufen 😀 Super, dass das jetzt über das Smartphone geht!

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

All search results